Das Dolo-Taping ist eine sanfte Form der Schmerztherapie, die sowohl bei akuten als auch bei chronischen Beschwerden Anwendung findet.  Hierzu werden farbige Baumwoll-Tapes auf die Haut entlang des schmerzenden, überlasteten Muskels aufgebracht, so dDolo-Tapeass dieser eine Entlastung erfährt. Aufgrund der guten Elastizität des Materials entsteht bei jeder Körperbewegung sowohl eine sanfte Dauermassage als auch eine Art Lymphdrainage. Damit wird eine Steigerung der Durchblutung und der Stoffwechselleistung im Gewebe erreicht.

Auch im Bereich der Gelenke hat sich die Methode bewährt. Nach Sportverletzungen, z.B. im Sprunggelenk, fördern die Tapes den Abbau von Hämatomen und bieten eine adäquate Stabilisierung, ohne jedoch die Beweglichkeit zu stark einzuschränken.

Neben der mechanischen Wirkung hat auch die Auswahl der Tape-Farbe eine Bedeutung. Die Spektralfarben des Lichts haben unterschiedliche Wellenlängen und somit unterschiedliche Schwingungen. Rot gilt allgemein als „warme Farbe“ und ist mit einer Wellenlänge von 625-740 nm eine energiezuführende Farbe. Im Gegensatz dazu steht blau als „kalte Farbe“, die mit 430-520 nm Energie entzieht.
Die Wahl der Farbe ist abhängig von den jeweiligen Beschwerden des Patienten und wird individuell ausgetestet.

Das Material ist latexfrei, hypoallergen und wasserbeständig, lässt sich jedoch problemlos wieder ablösen. Die in seltenen Fällen auftretenden Hautreaktionen sind i.d.R. auf die angeregte Stoffwechselaktivität und nicht auf allergische Reaktionen zurückzuführen.


www.dolo-tape.de